Ostern, Semana Santa in Orgiva

Jetzt ist es fast wieder auf dem normalen Level nachdem die Spanier ausgiebig der Karwoche und Ostern gehuldigt haben. Allerdings halten sie überhaupt nichts von Ostereiern geschweige denn Osterhasen oder Osterromantik. Statt dessen wird hier ausgiebigst rumgeböllert, angeblich um irgendwelche Winterkobolde zu vertreiben und mit Heiligen und Jesus am Kreuz

Weiterlesen

Kurz mal raus vor die Haustür

Ist es nicht herrlich einfach mal nur rumzudammeln? Etwas in der Gegend herum laufen und die wundervolle Natur oder auch Bauwerke auf sich wirken lassen. Die Farben und auch die Farbnuancen im verschiedenen Tageslicht bewundern. Das Spiel von Licht und Schatten erleben. Nicht nur im Detail liegt die Schönheit, auch

Weiterlesen

Eine schlaue Entscheidung?

Mit dem Fahrrad kann man sich ja bekanntlich recht bequem und flott fortbewegen, jedenfalls im Vergleich mit gehen. Ich hab da mal wieder eine klasse Idee. Mich juckt es ja schon einige Tage das Tal zur Sierra Lujar zu erkundschaften, das Teil wo es zur Mine herauf geht. Den Weg

Weiterlesen

Einfach mal los laufen

Die Sonne scheint von dem klaren Himmel, es ist früh am Morgen und eine wundervolle würzige Luft strömt in meine Lungen. Die Vögel zwitschern und das Wasser des Bewässerungskanals plätschert fröhlich vor sich hin. Was will ich mehr, ich könnte es einfach genießen und nur so in die Luft schauen!

Weiterlesen

Auf zum Kraftwerk!

Meine erste Fahrradtour in Orgiva mache ich nach El Duque, vorbei an der Finca des Schriftstellers des Buches „Driving over Lemons“ und ex-Drummers von Genesis, Chris Stewart. Vielleicht erinnert sich ja noch der eine oder andere an die Schlucht des Rio Trévelez in der ein Pfad zu dem Wasserkraftwerk führt.

Weiterlesen