Das Mahnfeuer am Damm

Gestern hatten die Landwirte Nordstrands am Damm zum Festland ein Mahnfeuer entzündet und sich auf dem kleinen Parkplatz präsentiert.
Auch hatten sie aufgerufen, dass sich die Verbraucher gerne bei ihnen direkt informieren können und sich auch so ihr persönliches Bild von der Lage der Landwirte machen können, um auch einfach mal mit einem Landwirt zu reden.

Wir waren da, haben die Einladung angenommen und haben mit ihnen gesprochen, auch unsere Vorstellungen ansprechen können und vielleicht auch den einen oder anderen Impuls setzen konnten.

Ich will hier jetzt gar nicht weiter auf die ganzen Themen rund um die Landwirtschaft eingehen, denn das würde den Rahmen sprengen.
Ich fand es aber sehr schade das anscheinend nur wir zwei als Gäste, die Einladung der Landwirte angenommen und mit ihnen diskutiert haben. Ein Einwand, der mich jetzt gerade noch erreicht hat ist der, das es für Besucher so gut wie gar nicht erst möglich war mit dem Fahrzeug dort zu parken, zum anderen war man durch das Lichtermeer extrem geblendet und das bei dem Feierabendverkehr mitten in einem Kurvenbereich. Ich werde den Kritikpunkt gerne weiterleiten! Sonst wären dort sicher mehr Besucher erschienen.

Wenn wir nicht miteinander reden, können wir nur schwer etwas erreichen und auch ändern!

Ich werde auf jeden Fall unsere Landwirte, unsere heimischen Fischer, unsere Gartenbaubetriebe und regionalen Betriebe weiterhin unterstützen aber auch Impulse zu neuen Wegen geben!

Wie wichtig unsere heimische Landwirtschaft ist, werden wir merken, wenn es einmal zu irgendwelchen Engpässen kommen würde, was ich nicht hoffe.

Vielen Dank an euch für den tollen und offenen Dialog!

Vielen Dank an meinen Schatz für das Foto 😉