Ich habe einen Traum

Ich meine nicht den Traum den wir in der Nacht erleben, nein ich meine den Traum den wir vom Leben haben, vom Frieden, von der Freiheit, Gerechtigkeit, von der Menschlichkeit, von der Toleranz, Respekt ……..

Es ist wirklich sehr schade, dass sich die Träume oft sehr weit von der Realität entfernt bewegen, aber ich gebe die Hoffnung ja nicht auf, dass sich mein Traum, zumindest ein klein wenig, erfüllen möge. Vielleicht hilft mir dieser kleine Beitrag und wenn er nur dazu dient, mich etwas besser zu fühlen. Fühle ich mich denn schlecht? Meistens nicht aber wäre es nicht toll wenn ich mich immer gut fühlen könnte? Das wäre doch sicher auch ein Traum von jedem Menschen.

Also gut fange ich mal damit an.
Jeder Mensch sollte eine eigene Meinung haben, das muss auf jeden Fall respektiert werden, denn die eigene Meinung ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie und unserer Gemeinschaft. Genau so muss man auch die Meinung des Anderen respektieren. Ja genau, respektieren und wertschätzen!

Ich träume davon, dass die Menschen offen und ehrlich miteinander auf einem guten Niveau diskutieren.

Ich träume davon, dass die Menschen nicht irgendwelche vorgefertigten Sprüche teilen und von anderen Verlangen den Arsch hoch zu bekommen.

Ich träume davon, dass die Menschen mehr hinterfragen anstatt mit jeder These blindlings los zu laufen.

Ich träume davon, dass es keine Vorurteile andere Rassen, Glaubensgemeinschaften oder Lebensgemeinschaften gegenüber mehr gibt.

Ich träume davon, dass das Vereinigte Königreich in der EU verbleibt.

Ich träume aber auch, dass die EU selber daraus lernt und wirklich ernsthafte Konsequenzen zieht.

Ich träume davon, dass es jedem Menschen auf der Erde gut geht.

Ich träume davon, dass kein Mensch mehr Hunger leiden muss.

Ich träume davon, dass es ein Einkommen für jeden gibt, dass es allen gut ergehen kann.

Ich träume davon, dass es keine Kriege und keine Kämpfer mehr gibt.

Ich träume davon, dass die Politiker eine Politik für das Volk machen wird.

Ich träume davon, dass es wirklich erkannt wird, dass uns ein unendliches Wirtschaftswachstum in das Verderben treiben wird.

Ich träume davon, dass unsere Fischer und Landwirte hoch geschätzt werden würden.

Ich träume davon, dass wir ein gut funktionierendes Gesundheitssystem haben.

Ich träume davon, dass wenn ich das Wort Heimat benutze nicht schief angeschaut werde.

Ich träume davon, dass es jeder begreift in was für eine Umweltkatastrophe wir uns hinein begeben haben.

Ich träume davon, dass wir in einer Welt ohne unnütze Zwänge leben können

Ach, ich habe so viele Träume und falls jemand einen Traum hier in meiner Liste vermisst, er hat hier sicher auch seinen Platz.

Wisst ihr was? Ich predige es schon seit Jahren: Wozu sind wir auf diesem wundervollen Planeten geboren worden? Ja richtig, um Liebe zu geben und Liebe zu empfangen, um Freude und Spaß am Leben zu haben. Da dran kann doch nichts verkehrt sein oder? Statt dessen wird genörgelt, geschimpft und mit verbalem Dreck geworfen. Es wird immer nur mit dem Finger auf „die“ gezeigt, „die“ sind Schuld, „die“ haben Unrecht, „die“ sind doof! Wie wäre es denn wenn man den eigenen Arsch einmal bewegen würde, etwas mitgestalten, etwas auf die Beine zu stellen?

Vielleicht denkt der eine oder andere ja mal an meinen Traum, wenn er etwas in Facebook und Co. oder sonst wo blindlings teilt oder ungestüm kommentiert, statt sachlich zu diskutieren und zu argumentieren.

Ich gebe ja nie auf, und ich glaube das mein Traum irgendwann einmal in Erfüllung gehen wird. Nicht in diesem Leben, das schafft die Menschheit nicht mehr, dazu ist sie noch viel zu weit von dem Ideal entfernt, ja sie entfernt sich in der letzten Zeit sogar zusehends davon, und so werde ich wohl noch einige Male diese Erde wieder besuchen müssen.

Eines weiß ich aber, ich werde meinen Traum immer weiter verfolgen und werde für ihn kämpfen bis er erfüllt ist!